• Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Beitrags-Kommentare:1 Kommentar

In meinem Garten habe ich viele Kräuter. Die bekannten wie Petersilie oder Dill, aber auch die weniger bekannten wie Liebstöckel. Das neueste ist Knolau (allium tuberosum). So eine Kreuzung zwischen Schnittlauch und Knoblauch. Oder anders: Schnittlauch mit Knoblauch-Aroma. Vor wenigen Jahren hat die Gourmet-Küche den Bärlauch neu entdeckt und mittlerweile kennt ihn fast jeder. Es gibt auch sehr viele Kräuter, die seit Hunderten von Jahren kulinarisch oder medizinisch genutzt wurden und dann in Vergessenheit geraten sind. Zum Glück gibt es noch passionierte Kleingärtner und Kleingärtnerinnen, die solche alten Pflanzen kultivieren. Ich zähle mich auch dazu, denn bei mir wächst seit Jahren Ysop, Mutterkraut und Sauerampfer. Und wer Interesse hat, kann auf meiner Homepage etwas mehr lesen: www.kleingaertnerin.de/kraeuter.html

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Marcel

    Dill ist meiner meinung nach ein sehr leckeres und recht vielseitiges Gewürz, das ich keiner Küche fehlen solle.

Schreibe einen Kommentar